10.11.2021

8. BBE/UFOP-Fachseminar „Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen“ am 09.12.2021 im digitalen Format

Mit dem 8. Seminar „Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen“ setzen der Bundesverband Bioenergie e.V. (BBE) und die Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP) ihre Seminarreihe fort. Im Fokus der Vorträge stehen aktuelle, die gesamte Warenkette der Biokraftstoffwirtschaft betreffende Themen zur Umsetzung der RED II in nationales Recht mit dem Gesetz zur Weiterentwicklung der Treibhausgasminderungs-Quote und zur Neufassung der Änderung der Biokraftstoff- und Biomassestrom-Nachhaltigkeitsverordnung.

Vorgestellt wird der aktuell von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) veröffentlichte Erfahrungs- und Evaluationsbericht. Dieser zeigt detailliert die im Quotenjahr 2020 auf die THG-Quote angerechneten Biokraftstoffmengen,  differenziert nach Rohstoffarten und geographischen Herkünften auf. Die Frage der Biokraftstoff- und Rohstoffimporte wird nach wie vor intensiv mit der „iLUC-Diskussion“ verknüpft. Betroffen ist Palmöl mit dem EU-rechtlich verankerten Ausschluss bis spätestens 2030. Einige EU-Mitgliedsstaaten, u. a. Deutschland, Österreich und Frankreich, ziehen den Ausschluss wesentlich früher vor. Allerdings können palmölbasierte Biokraftstoffe unter Beachtung bestimmter Nachweisanforderungen angerechnet werden. Dies sieht die von der EU-Kommission erlassene delegierte Verordnung ((EU) 2019/807) vor. Es stellt sich die Frage nach der praktischen Umsetzung und Kontrolle, die in zwei Vorträgen beantwortet wird.  
Im Juli 2021 hatte die EU-Kommission das Vorschlagspaket „fit-for-55“ zur Überarbeitung bestehender und Einführung neuer Richtlinien bzw. Verordnungen vorgelegt. Ziel ist die Erreichung  der Klimaschutzziele auf EU- und nationaler Ebene bis und nach 2030. Der abschließende Vortrag gibt einen Anstoß zur grundsätzlichen Frage der Auswirkungen dieses Vorschlagpakets auf den Verkehrssektor  mit Fokus auf die erforderliche Mobilisierung neuer innovativer alternativer Kraftstoffe.

Die Vorträge zum Seminar:

Überblick Marktsituation und Entwicklungstendenzen bei Biokraftstoffen in der EU27 und weltweit
Dr. Claus Keller, Senior Commodity Analyst | F.O. Licht GmbH, Agribusiness Intelligence, Energy & Natural Resources

Vorstellung Evaluations- und Erfahrungsbericht 2020
Markus Hahn, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE

RED II-Umsetzung in nationales Recht
Isolde Pless, Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, BLE

RED II-Umsetzung - Einführung in die „iLUC-Zertifizierung“
Dr. Peter Hawighorst, Intenational Sustainability and Carbon Certification, ISCC

„Vertrauen durch verbesserte Kontrolle“ ?! - des Vorstellung GRAS-Zertifizierungstools
Mohammad Abdel-Razek, GRAS Global Risk Assessment Services GmbH

Auswirkungen der europäischen Klimaschutzgesetzgebung auf den Verkehrssektor
Dr. Thobias Block, Leiter Strategie und Inhalt, eFuel Alliance

Roadmap reFuels für Baden-Württemberg – Ziele, Chancen und Handlungsempfehlungen
Dr. Monika Herrmann, Leitung Projektgruppe und Programm Renewable Energy Fuels (reFuels), Klimaneutrale Kraftstoffe, Wasserstoff und Brennstoffzellen im Verkehr; Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Seminar und Anmeldung: https://www.fachseminar-nachhaltigkeit.de/fachseminar-nachhaltigkeit-von-biokraftstoffen

© Bundesverband Bioenergie e.V. 2021

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.